Hinweis auf Verwendung von Cookies

19.03.2019, 18:34

Ihre Werbung?

Archives

Surftips?

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Hinweis auf Verwendung von Cookies

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Videoserie zur Finanzbildung präsentiert von ERSTE Bank

Im Rahmen von diesem Beitrag darf ich euch auf eine Videoserie über Finanzbildung hinweisen. So gut wie jeder Mensch kommt auf irgend eine Art mit Geld in Berührung. In den Medien und vor allem in den Nachrichten wird täglich über Finanzen, Aktien, Bitcoin, Wirtschaft, Vermögen und Geld im Allgemeinen gesprochen. Vielfach fallen dabei immer wieder Begriffe, die einem zum Teil selbstverständlich sind. Begriffe von denen wir glauben, zu wissen was sie Bedeuten.
Trotz allem ist es oft schnell vorbei mit unserer Finanzbildung. Begriffe sind nicht mehr ganz logisch. Wieso ist es für uns auf einmal “schlecht”, wenn zum Beispiel die Inflation zu gering ist, also die Produkte nicht mehr teurer werden? Im “schlimmsten” Fall fällt sogar der Preis sämtlicher Produkte und es wird von Deflation gesprochen. Obwohl wir in Österreich nach Großbritannien (~1,9 %) mit ca. 1,7 % Teuerungsrate die zweithöchste Inflation in der gesamten Eurozone haben, nimmt diese seit 2011 (~3,6 %) kontinuierlich ab. In der gesamten Eurozone beträgt die Inflation nur noch ~0,6 %. Und aus diesem Grund möchte die EZB (Europäische Zentral Bank) versuchen, die Inflation wieder zu erhöhen. Als “gesundes” Maß wird um die 2 % angestrebt. Wieso eine Deflation für uns alle schlussendlich negative Auswirkungen haben würde, erklärt das folgende kurze Video ganz gut:

In der Videoserie von der ERSTE Bank und Sparkassen “Auf einem Espresso mit Rainer Münz wird im Juli und August neben der bereits erwähnten “Deflation” auch auf Themen wie das EU-Budget, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) oder über die Frage ob Staaten bankrott gehen können eingegangen. In diesen kurzen Videobeiträgen erklärt Rainer Münz wöchentlich einen Begriff aus der Finanzwelt oder beleuchtet aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen. Thomas Uher, Vorstandssprecher der ERSTE Bank beschreibt diese Kampagne mit folgenden Worten:

„Unser Ziel ist es, in einer immer komplexer werdenden Wirtschaftswelt, den Menschen die Zusammenhänge noch näher zu bringen. Das beeinflusst ja auch die eigenen Entscheidungen für die Geldanlage.“

Screen-Bankenrettung-Erste-Sparkasse-kaffee


Hier geht es zu weiteren drei Videos aus dieser Serie: Hier weiterlesen: Videoserie zur Finanzbildung präsentiert von ERSTE Bank