Hinweis auf Verwendung von Cookies

20.11.2017, 06:57

Ihre Werbung?

Archives

Geldverdienen mit Michael ‘Schumi’ Schumacher?

Das scheint wohl die Divise der Formel 1 zu sein und alle Zahlen sprechen für sich. Auf kurier.atEin Wirtschaftswunder namens Schumacher – wurde ein Ausführlicher Artikel zu diesem Thema geschrieben, den ich in diesem Beitrag zum Teil miteinbauen werde. Morgen um 13:00 Uhr (14. März 2010) ist es jedenfalls so weit, und der siebenfache Weltmeister Michael Schumacher wird zu seinem Comeback antreten: Das Comeback des Jahres? Michael Schumacher zurück in der Formel 1!

So Kurios es auch klingt, die Rechnung ist einfach: Wo Schumacher drinnen ist, greifen die Konsumenten zu. Wenn Schumacher dabei ist, schnellen die Quoten in die Höhe. Seit Schumacher wieder da ist, sind auch die Sponsoren wieder hellwach.

Ausgedrückt in Zahlen sieht es bis dato wie folgt aus:

  • 15 % mehr Zuschauer als im Vorjahr Am Bahrain International Circuit
  • Grand Prix in Australien am 28. März wird erstmals seit Jahren wieder ausverkauft sein
  • 50 % besserer Vorverkauf für den Grand Prix von Spanien (9. Mai) und jenen in Deutschland (25. Juli) im Vergleich zum Vorjahr

Gespannt werden auch sämtliche Fernsehsender auf ihre Einschaltquoten blicken, den diese sind seit den Höhepunkten von Michael Schumacher vor 9 Jahren von durchnittlichen 10,44 Millionen Fernsehzuseher in der Formel 1 Saison 2009 auf 5,21 Millionen gefallen, obwohl der Deutsche Sebastian Vettel sehr erfolgreich war.

Auch ich werde gespannt die Statistiken meines Blogs begutachten und hoffe durch die Popularität von Michael ‘Schumi’ Schumacher den ein oder anderen Internetuser auf meinen Blog locken zu können, auch wenn ich natürlich nicht annähernd die Chancen auf höhere Einnahmen durch Michael Schumacher habe. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hingegen spekuliert mit noch höheren Einnahmen für die F1 Saison 2010, und das vermutlich nicht zu unrecht. [Quelle: kurier.at]