Hinweis auf Verwendung von Cookies

23.08.2017, 14:01

Ihre Werbung?

Archives

Weihnachtszeit, Chance auf hohe Besucherzahlen und Adsense-Einnahmen?

Die Weihnachtszeit rückt immer näher und das Weihnachtgeschäft hat schon längst begonnen. Nun dauert es nur noch wenige Wochen bis auch die ersten Weihnachtsmärkte (Christkindlmärkte) und die dazugehörenden Glüh- und Punschstände eröffnet werden. Diese Zeit ist auch die Chance für viele Blog- und Webseitenbetreiber, mit den richtigen Inhalten deutlich mehr Besucher zu bekommen, als zu normalen Zeiten.

Im Jahr 2008 konnte ich auf meiner Fotoseite leetsil.fh-forum.org mit dem Angebot von kostenlosen Email-Grußkarten die Besucherzahlen für den 24. Dezember vervierfachen und für den 31. Dezember sogar versechsfachen. Die beliebtesten Keywords meiner Photoseite im Zeitraum von 20.12.2008 bis 6.02.2009 waren:  Neujahrsgrüße, Grußkarten Silvester, Grußkarten Weihnachten, Silvester Mail, uvm …
Da die Adsense-Einnahmen sehr stark von der Anzahl an Besuchern abhängt, konnte ich auch die Adsense-Einnahmen von November auf Dezember verfünffachen. Das horcht sich jetzt zwar nach extrem viel Geld für mich an, aber zu der damaligen Zeit waren die Adsense-Platzierungen auf leetsil.fh-forum.org alles andere als “optimiert” wodurch ich gerade mal 8$ verdient habe. Aber wie schon mehrmals gesagt, ich muss ja nicht davon leben, sondern sehe es als reines Hobby, etwas Geld im Internet zu verdienen.

Jeder Blogger, der etwas von dem enormen Besucherandrang im Internet zur Weihnachtszeit mitnaschen möchte, sollte sich schön langsam aber sicher Gedanken darüber machen, durch welche Themen er oder sie die meisten Leute auf sich aufmerksam machen kann. Für meiner Fotoseiten leetsil.fh-forum.org und meinem Photoblog photoblog.fh-forum.org stehen die “Keywords” schon ziemlich fest und werden kaum von denen aus dem letzten Jahr abweichen. Für diesen “Geldverdienen im Internet – Blog” muss ich mir noch ein paar Gedanken machen, aber im großen und ganzen liegt man oft nicht falsch, wenn man einfach über das schreibt, was man selbst zur Weihnachtszeit im Internet sucht: günstige Geschenke, Geschenke in letzter Minute oder über besonders originelle Weihnachtsüberraschungen. Vielleicht dehnt man die ganzen Keywords noch auf den Advent aus und bringt noch den ein oder anderen Beitrag über Gedichte, Weihnachtgeschichten und Bastelanleitungen für Geschenke, Adventkränze und Adventkalender.

Bei der Wahl von “optimalen” Keywords für deine eigenen Seite kann auch das “externen” Keyword-Tool von Google eine große Hilfe sein, da hier auch die Trends zum Suchvolumen der einzelnen Keywords sehr gut im Überblick zu sehen sind.

Somit wünsche ich jedem Blog- und Webseitenbetreiber viele zusätzliche Seitenaufrufe und jedem “normalen” Internetuser, dass er möglichst das findet, wonach er auch sucht. Und wenn die erfolgreiche Suche über den Umweg einer meiner Seiten ist, freut es mich um so mehr ;)

Adsense auf eigener Homepage: Die höchsten Costs per Clicks (CPC)

In meinem vorrigen Beitrag habe ich bereits damit begonnen, einige der am best bezahlten Google Adsense Keywords zu präsentieren. Überaschenderweise waren unter den besten “Cost per Click” (CPC) vorallem Schlagworte wie: detektei hamburg, detektei düsseldorf, detektiv frankfurt, privatdetektiv berlin, detektei münchen mit einem CPC zwischen 20 und 10 €.

Nach dem es auf dieser Homepage auch um das Geldverdienen im Internet geht, habe ich mich noch weiter auf die Suche nach lukrativen Google Adds bzw. google Ad -words begeben. Doch vorweg möchte ich noch eine andere, eventuelle Frage beantworten:

Was sind eigentlich Kosten pro Klick (Costs per Click – CPC)?
Als Kosten pro Klick werden jene Kosten bezeichnet, die ein Kunde von Google AdWords für seine Werbeanzeigen bzw. AdWords je nach Keyword bezahlen muss, wenn ein Benutzer auf eine der eingeblendeten Anzeigen klickt. Umgekehrt sagt der CPC-Wert eines Keywords für den Betreiber einer Homepage aus, wieviel er ca. verdienen wird, wenn ein Webseitenbesucher auf eine der geschaltenen Werbungen klickt.

Welche sind nun die teuersten deutschsprachigen Google AdWords mit dem höchsten CPC?
Die folgenden Adwords wurden mit dem “externen” Keyword-Tool von Google ermittelt und der angeführte Geldbetrag ist eine Schätzung zum durchschnittlichen CPC. Ich gebe keinerlei Garantie auf Vollständigkeit und würde mich über jegliche Ergänzungen von euch freuen.

detektei hamburg    €20,79
google ltd adwords       €18,84
online poker kostenlos        €13,64
vbulletin adsense        €13,03
mit homepage geld verdienen        €12,50
login adwords       €12,29
adwords advertising        €11,99
poker umsonst        €11,97
mit homepage geld verdienen        €12,56
uvm…

Privatdetektive und Privatdetekteien in Berlin, München oder Wien?

Privatdetektive und Privatdetekteien gibt es vermutlich bereits wie Sand am Meer und das nicht nur in den Großstädten wie Berlin, München oder Wien sondern bestimmt in sämtlichen Städten in Deutschland oder Österreich. Entsprechend hoch ist dann wohl auch bereits der Konkurenzkampf und Preisdruck zwischen ihnen. Jede Detektei bzw. jeder Detektiv versucht so viele Kunden wie möglich an Land zu ziehen.
Viele angebotenen Dienste richten sich vorallem an Wirtschaftsunternehmen die zum Beispiel schwarze Schafe unter ihren Mitarbeitern vermuten und dafür Beweise benötigen. Die Liste der angebotenen Dienstleistungen einer Privatdetektei ist lange, und kann mit folgenden Begriffen wohl ganz gut be- und umschrieben werden: Ermittlungen, Recherchen, Beobachtungen, Observationen, Auskünfte, Beweissicherung, Informationsbeschaffung oder Personensuche. Egal welche “Art” von Detektiv benötigt wird, ob Berufs-Detektiv, Wirtschafts-Detektiv, Privat-Detektiv die Ermittlungen gehen vom Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Eherecht, Familienrecht, Sorgerecht bis zum Unterhaltsrecht.

Über die Kosten bzw. Honorare finden sich kaum Informationen, aber das ist für viele Unternehmen auch nebensächlich. Ein Grund, wieso sehr viele Arbeitgeber auf einen teure Privatdettektiven bzw. Dedektei zurückgreifen ist wohl, dass die Kosten für den Einsatz einer Detektei oft nach der Rechtsprechung gemäß § 91 ZPO aus dem Grundsatz der positiven Vertragsverletzung und dem dadurch entstandenen Schadenersatzanspruch des Arbeitgebers durch den Arbeitnehmer zurück zu erstatten sind.

Es handelt sich zwar hier nur um eine Vermutung von meiner Seite, aber ich vermute das private Kunden heutzutage nur noch einen Bruchteil der Kunden von diesen Detektivbüros ausmachen.

Wieso schreib ich diesen Beitrag auf meinem Blog?
Wie bereits am Beginn dieses Beitrages angesprochen, gibt es mitlerweile eine Vielzahl von privaten Ermittlern. Dieser Umstand führt dazu, dass entsprechend viel Geld für Werbung ausgegeben werden muss, um sich von den anderen hervorzuheben bzw. überhaupt von einem potentiellen Kunden/ Klienten erkannt zu werden. Aber keine sorge, die (meisten) werden schon noch genug Geld verdienen, um eine positive Bilanz zu schreiben.
Und jetzt zur Lösung der Frage: Google ADWORDS bzw. Adsense Keywords

Die hier aufgeführten Keywords zählen derzeit wohl zu den teuersten Keywords im deutschsprachigem Raum mit folgenden CPC (Kosten pro Klick):

detektei hamburg     €20,79
detektei düsseldorf      €17,10
detektiv frankfurt     €14,51
privatdetektiv berlin    €14,64
detektei münchen    €10,70
privatdetektei        €8,29
detekteien        €7,95
privatdetektiv kosten    €7,58
privat detektei        €7,53
detektei        €7,34
dedektei        €7,07