Hinweis auf Verwendung von Cookies

27.05.2017, 21:36

Ihre Werbung?

Archives

“PageRank” und “Alexa traffic Rank” – Was sagen diese aus und was bewirken sie?

In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit dem Alexa traffic- und dem Google PageRank eurer bzw. meiner Homepage. Die Rankings werden durch unterschiedlichste Algorithmen und Verfahren ermittelt und nehmen z.T.: auch einen Einfluss auf die SERP`s (Such-Ergebnis-Result-Pages). Der PageRank einer Seite kann zwischen PR-0 und PR-10 liegen und ist um so besser, je höher er ist. Im Gegensatz dazu gibt es auch noch den Alexa Rank, welcher eine “weltweite” Rangliste aller Webseiten darstellt. Je niedriger der Alexa-Rank, desto “besser” besucht ist eine Webseite.

Was sagen die jeweiligen Rankings oder Ranglisten aus und wie werden sie ermittelt?
Der PageRank ist eine spezielle Methode bzw. eine patentierte Technologie von Google TM und ein Maß dafür, wie viele Backlinks eine Seite oder Unterseite hat. So genannte Backlinks sind nichts anderes als Verweise auf deine Homepage von anderen Internetseiten. Je mehr Backlinks es von anderen Webseiten auf eure Page gibt, desto höher wird euer PageRank. Google verwendet dieses Ranking zum Teil um die Rangliste in den SERP`s festzulegen, wodurch für sehr viele Webseitenbetreiber dieser Wert sehr wichtig ist. Neben der Anzahl der “Backlinks” ist auch noch die Qualität dieser Links entscheidend für einen hohen Pagerank. Die Qualität einer Verlinkung wird vorallem über den PageRank der verlinkenden Seite und die Anzahl an Links auf dieser Seite bestimmt.

Der Alexa traffic Rank ist ein ein Serverdienst der von einem Tochterunternehmen von amazon.com betrieben wird und Daten über die Zugriffe auf Webseiten von Internetusern sammelt und darstellt. Jedoch um Daten an Alexa senden zu können, muss die Alexa-Toolbar im jeweiligen Browser installiert sein. Außerdem wird bei Alexa nur die Besucheranzahl pro Domain und nicht pro Sub-Domain aufgezeichnet. In meinem Fall wird der gesamte Besucherstrom von allen Seiten die ich über die Domain *.fh-forum.org betreibe in einem Alexa-Ranking zusammengefasst.

Was bewirkt der Google PageRank bzw. der Alexa traffic Rank?
Wie bereits zuvor erwähnt, beeinflusst der PageRank neben den Dingen, die ich in dem Beitrag “SEO /SERP – Internet Suchmaschinenoptimierung” erwähnt habe, deutlich die Platzierung in den Suchergebnisseiten (SERP`s). Je höher also der PageRank deiner Seite ist, um so mehr Besucher über Google darf man sich erwarten.

Das Alexa Ranking hat, soweit ich weiß, keinerlei Einfluss auf den Besucherstrom deiner Seite, sondern ist rein Informativ und eignet sich sehr gut um unterschiedliche Domains miteinander zu vergleichen. Dabei soll aber immer beachtet werden, dass dieses Ranking keine Unterscheidung zwischen unterschiedlichen Sub-Domains macht. Weiters sollen nur Seiten mit ähnlichen Themen verglichen werden, da eine Seite bei der es zum Beispiel um SEO und Alexa Rank geht, vermutlich wesentlich mehr Besucher mit INSTALLIERTER Alexa-Toolbar hat, als eine Seite bei der es hauptsächlich um Fotografie oder Kunst geht.

Wie kann ich mein Ranking am schnellsten verbessern?
Schnell geht beim Google PageRank gar nichts, da der PageRank nicht kontinuierlich sondern meist in 3-4 Monatsintervallen aktualisiert wird. Das letzte PageRank Update ist mitlerweile schon über 87 Tage vorbei wodurch man in den nächsten Tagen und Wochen das erste Google Page-Rank-Update im Jahr 2009 erwarten darf.
Über das “wie” habe ich mehr oder weniger oben schon geschrieben und das Ranking hängt hauptsächlich von der Anzahl und der Qualität der Backlinks ab, wobei die genau “Formel” dafür ein wohl gehütetes Geheimnis von Google ist und auch ständig weiterentwickelt wird.

Bei Alexa wird das Ranking “täglich” aktualisiert. Um das Ranking einer Domain zu verbessern, benötigt es vor allem viele Besucher mit installierter Alexa-Toolbar. Beim Alexa-Ranking gibt es leider auch immer wieder diverse Tipps und Tricks wie dieses Ranking manipuliert werden kann, aber darauf gehe ich auf meiner Seite nicht näher ein.

Wie kann ich das Ranking “meiner” Seite(n) anzeigen lassen?
Der Google PageRank lässt sich unter anderem durch die Google-Toolbar, durch gewisse, meist kostenlose, Pagerank Top-Listen Icons und auf vielen anderen Seiten die sich mit dieser Thematik beschäftigen, anzeigen. Solche kostenlose Top-Listen arbeiten jedoch fast nie mit Einträgen ohne einen Backlink auf der eigenen Seite setzen zu müssen, wodurch die Qualität der eigenen Seite geschmälert wird. Meiner Meinung nach besteht die einfachste Möglichkeit einen kostenlosen “PageRank-Check”  durchzuführen über den Blog seo-ranking-tools.de.
Auf x4d.de/backlinkchecker lässt sich ein PageRank Backlink Check durchführen und “der” zukünftige PageRank den eine Seite vermutlich bekommen wird, ermitteln.

Der Alexa-Rank lässt sich am einfachsten über die Alexa-Homepage oder über die installierte Alexa-Toolbar anzeigen.

Webspace/ Webhoster/ Webserver: Günstig, Schnell und Leistungsstark!

In diesem Beitrag möchte ich mich mit dem wohl wichtigstem Thema bzgl. Internet und Marketing beschäftigen, ohne dem eine erfolgreiche Homepage bzw. Web-Auftritt nicht möglich ist, dem Webspace bzw. Webhoster. Die Vielzahl an Anbieter solcher Dienste ist wohl am besten mit dem Sand am Meer vergleichbar, wenn es sich nicht gerade um eine Felsküste handelt.
Wie soll man so den “besten” Anbieter herausfinden? Diese Frage ist nur sehr schwer, bzw. für mich nicht möglich, vollständig zu Beantworten. Außerdem gibt es keine allgemein gültigen Antworten, da jeder Nutzer andere Bedürfnisse und Prioritäten in seinen Webhoster setzt.

Welche Dinge muss ich bei der Wahl des “richtigen” Webspaces / Webhosters beachten?

Speicherplatz/ Webspace:
Wie viel Speicherplatz wird für die Homepage benötigt? Das hängt sehr stark davon ab, was möchte ich meinen Besuchern präsentieren. Handelt es sich bei meiner Webseite um einen einfachen Blog mit nur wenig Bildern und viel Text oder möchte ich meinen Besuchern vor allem Fotos und Videos präsentieren? Für diesen Blog hier ist mit mindestens 20 MB zu rechnen, im Gegensatz dazu ist bei meiner  Webseite bzw. meinem Photoblog bereits mit mehreren 100 MB zu rechnen.

inkludiertes Daten-Transfer-Volumen/ Traffic:
Bei vielen Webspaceanbietern ist nur eine bestimmte Datentransfermenge pro Monat im Preis berücksichtigt und für jedes zusätzlich verbrauchte MB muss extra gezahlt werden. Es lässt sich nur sehr schwer bereits im vornherein abschätzen, wie hoch der Datenstrom der eigenen Webpräsenz sein wird. Der tatsächliche Trafik hängt vor allem von der Besucheranzahl und den Inhalten die dem Besucher zur Verfügung gestellt werden ab. Angefangen habe ich mit meiner Homepage bei einigen 100 MB pro Monat bei ebenso wenigen Besuchern die pro Monat meine Seite besucht haben. Mittlerweile stehe ich bei fast 20 Gigabyte pro Monat und ~500 Besuchern pro Tag.

inkludierte Domain:
Bei vielen Webhostern ist die sogenannte Domain im Preis inbegriffen, wobei die generischen Top-Level-Domains (gTLD) noch nach gesponserten (sTLD) und nicht gesponserten (uTLD) unterschieden werden können, doch mehr darüber steht im WIKI. Die mir für den deutschsprachigen Raum am wichtigsten erscheinensten und frei zugänglichen  Domains sind: www . DEINWUNSCHNAME . com / .info / .name / .net / .org / .at / .de / .ch

Zuverlässlichkeit/ Up-Time des Anbieters:
Dieser Punkt ist meiner Meinung nach auch sehr wichtig, nur auch am schwierigsten im vorhinein abzuschätzen, da so gut wie jeder Anbieter mit 99,9% Uptime wirbt. Schlussendlich kann man sich aber nur in diversen Foren über einzelnen Anbieter informieren und hoffen, dass die Angaben stimmen.

Preis:
Die Preise schwanken zum Teil sehr stark und werden oft in €/ Monat aber auch in € / Jahr angegeben. Meistens fallen auch noch einmalige Installations- bzw. Setup-Gebühren an. Es gibt natürlich auch unzählige Gratis bzw.- free-Webspace-Anbieter, die aber zumeist nicht Werbefrei, keine eigene Domain (nur Sub-Domains), usw… anbieten.

Sonstige, aus meiner Sicht unbedingt notwendige Settings des Webspaceanbieters:
Webspace FTP- Zugang , MySQL Datenbank(en), Sub-Domains, PHP, …

Welcher Anbieter hat nun das beste Preis-Leistungsverhältnis für den günstigsten, schnellsten und leistungsstärksten Webspace?
Ursprünglich wollte ich hier nun eine Rangliste mit den Top 10 Webspaceanbietern bringen, aber das ist für mich Schlichtweg unmöglich zu rechergieren. Desshalb kann ich euch “nur” meinen Anbieter bestens empfehlen, bei dem ich mittlerweile über 3 Jahre bin und seit einem Serverumzug neben den anderen Leistungen und dem Preis auch von der Performance und Up-Time begeistert bin… .
Bei diesem Preis/ Leistungs Verhältnis kann kaum ein andere Anbieter mithalten: ALL-INKLUSIVE-WEBSPACE: Web-Hosting mit 100GB Webspace, unlimitiertem Traffic inkl .DE /.AT/ .CH / .COM / .ORG/ …  Domain für nur 22,95 €/Jahr –> (~1,9 €/Monat)

Webspace inclusive Domain zum Knallerpreis!

Weitere Anbieter, die mir Seriös erscheinen sind zb.:DOMAINMEDIA, www.united-domains.de – Die ganze Welt der Domains. oder www.strato.de

SEO /SERP – Internet Suchmaschinenoptimierung

Im letzten Beitrag habe ich erwähnt, dass es beim “Geld verdienen im Internet” vor allem darum geht, ein Produkt auf der eigenen Webseite (Blog) zu präsentieren und dementsprechend zu vermarkten. Das ist soweit einmal richtig, nur was bringt es, wenn die Webseite keine Besucher hat? Nicht viel, genauso wie auch mein Blog derzeit noch kaum (oder gar keine?) Besucher hat die das hier lesen.
Aus diesem Grund beschäftige ich mich in diesem Beitrag mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO – Search Engine Optimization).

Was ist das Ziel für die Suchmaschinenoptimierung (SEO)?
Im Zusammenhang mit SEO fällt oft auch der Begriff SERP’s welcher nichts anders als die Abkürzung für Suchmaschinen-Ergebniss-Seiten (SERP- Search Engine Results Page) ist. Ziel der Optimierung ist es, möglichst weit vorne bei den Suchresultaten für bestimmte Keywords zu sein um damit die Chance zu erhöhen, das potentielle Besucher auch die angeführte Webpage besuchen. Als Beispiel führe ich den den Suchbegriff “Wassertropfen Fotografieren” an, bei dem meine Homepage an 2. Stelle anzutreffen ist.
Ein zweiter Begriff, welcher oft auch mit SEO in Verbindung gebracht wird, ist SEM (Search Engine Marketing), über den ich aber keiner weiteren Worte fallen lasse und Interessenten nur folgenden Blog zum Nachlesen empfehle: seo-marketing-blog.de.

Wie wichtig ist es, eine gute Platzierung in den Suchmaschinen-Ergebnis-Seiten (SERP’ s) zu haben?
Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig. Um diese Meinung etwas zu verfestigen, darf ich euch zwei Grafiken aus den “Google-Analytics”  Besucherstatistiken von meiner Homepage und meinem Photoblog präsentieren:

Google-Analytics: photoblog.fh-forum.org
Google-Analytics: leetsil.fh-forum.org

Aus diesen Statistiken geht hervor, dass über 40% der Besucher meines Photoblogs von Google (Google-Suche und Google-Images) kamen. Auf meiner Webseite kommen sogar über 56% meiner Besucher nur über die Googlesuche, was absolut betrachtet in einem Jahr über 11.000 Besucher waren.

Wie optimiere ich erfolgreich eine Webseite/ Blog bzw. wie verbessere ich meinen SERP-Rang?
Dazu gibt es im Internet unzählige Blogs und “Spezialisten” die sich mit diesem Thema beschäftigen, möglichst schnell ganz oben in den SERP’ s zu sein. Einige größere Firmen stellen nur für die Suchmaschinenoptimierung ihrer Webpage eigene Leute ein, die sich ausschließlich mit diesen Themen beschäftigen. Aus diesem Grund ist es für mich auch unmöglich auf alle Sachen einzugehen, bzw. ist es für den Anfang auch nicht notwendig, alles zu berücksichtigen.
Aus meiner Sicht sind folgende Dinge und Tipps am wichtigsten für das SEO, welche zum Teil auch auf suchking.com – Die 10 wichtigsten SEO-Tipps! aufgelistet sind:

  • Inhalte mit hoher Qualität
  • Meta-Tags (Title, description, tags)
  • Permalinks (statische HTML-Seiten)
  • Themenrelevante Backlinks (Verlinkungen auf anderen Seiten)
  • Ausgeprägte interne Linkstruktur –> Sitemap (Sitemap.xml) und ein Verweis in der robots.txt
  • Suchbegriffe im Namen der Domain, Unterverzeichnissen und Dateinamen verwenden
  • Häufiges posten neuer, themenrelevanter Inhalte
  • Geduld


Wo gibt es weitere Informationen bzgl. SEO?
Natürlich, wie bereits am Anfang erwähnt, zur genüge im Internet. Einige Seiten bzw. Links, die mir sehr nützlich erscheinen, sind folgende:

Meine Erfahrungen mit Geld verdienen im Internet?

Jetzt dreht sich doch wieder alles nur ums Geld verdienen auf diesem Blog, denken sich vermutlich die meisten die das hier lesen, und sie haben soweit einmal recht. Hier in diesem Post will ich über meine eigenen Erfahrungen schreiben, wie ich über das Internet zu dem ein oder anderen Euro gekommen bin. Vermutlich bin ich einer von vielen Tausenden, die darüber schreiben und alleine wenn ich in Google nach “Geld verdienen” sucht, bekomme ich fast 9.000.000 Suchergebnisse. Für “Geld verdienen im Internet” sind es “nur” noch gute 500.000 Treffer, aber selbst sich von diesen hervorzuheben wird für mich sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich sein, womit ich wohl von einem USP (Unique Selling Preposition) weit entfernt bin. ;)

Also wieso mach ich mir dann die Mühe und betreibe einen Blog dazu?
Einfach weil es mir Spaß macht und ich mich ein bisschen mit dieser Thematik beschäftigen möchte. Es gibt so viele Angebote, Anzeigen und Bücher darüber, in denen einige ihre Tipps über schnelles Geld im Internet teuer verkaufen und damit nur selbst reich werden. Die Tipps die sie geben, richten sich meist an Personen, die sich nicht, oder fast nicht mit der Thematik des Internets auseinandersetzen. Meist an Personen, für die es genügt, wenn sie wissen, wie sie den PC einschalten und die zufällig eine Anzeige aufgeschnappt haben, wie reich man den nicht innerhalb kürzester Zeit durch “NICHTS-TUN” und so gut wie keiner Investition werden kann. Doch die erste Investition die getätigt werden muss, ist, sich diese “Internet-Ratgeber” für einige, oft hunderte Euros zu kaufen und dafür ein paar Megabytes als *.pdf zu haben.
Schlussendlich läuft alles darauf hinaus, dass man sich ein Produkt aussucht (möglichst ein Nischenprodukt mit hoher Nachfrage), an diversen Partnerprogrammen (z.B: zanox) zu diesem Produkt teilnimmt und dieses dann entsprechend über seine eigenen Webseite vermarktet und bewirbt. Am Ende erhält man durch die Partnerprogramme meist einen gewissen Prozentsatz an Provision für jeden Kunden, der über die eigenen Webseite auf die Produktpage gelangt ist und etwas gekauft hat.

Welche eigenen Erfahrungen habe ich bis jetzt gemacht? Bin ich schon Reich geworden?
Ja, ich bin reich an Erfahrungen geworden, aber beschäftige mich mit dem Geldverdienen im Internet noch nicht lange. Irgendwann habe ich mich einfach dazu entschlossen, auf meiner Homepage ganz unprofessionell “Google-Adsense” zu integrieren und auszuprobieren. Reich bin ich dadurch zwar “noch” lange nicht geworden, aber es ist immerhin so viel, dass sich meine Homepage sozusagen selbst finanziert hat.
Die zweite positive Erfahrung die ich gemacht habe, sind Marktumfragen, für die man bezahlt wird. Solche Umfragen dauern meistens 15-30 Minuten und bringen 1-3 € pro Umfrage. Pro Jahr um die 50 € wenn man bei mehreren Marktumfrage-Agenturen registriert ist, scheinen realistisch.
Also wie bereits erwähnt, Reich bin ich “noch” nicht geworden, aber Geld habe ich bis auf meinen sehr günstigen und empfehlenswerten Webspace (Komplettes Web-Hosting mit 100GB Webspace inkl .DE Domain für nur 22,95 €/Jahr) auch noch keines dafür investiert.

Ich bin gespannt wie es weiter geht und ob ich noch auf weitere nützliche Tipps stoße, welche ich natürlich dann hier mitteilen werde.

Abschließend möchte ich noch auf einige interessante Links zu diesem Thema hinweisen: