Hinweis auf Verwendung von Cookies

19.10.2017, 12:59

Ihre Werbung?

Archives

Steuerausgleich/ Jahresrückblick: So viel habe ich im Internet verdient!

Vielleicht bin ich etwas später dran als die meisten anderen Webseiten oder Blogs, aber zu spät ist es bestimmt noch nicht für meinen persönlichen Jahresrückblick 2009, was das Geldverdienen im Internet und die Besucherzahlen meiner Blogs anbelangt.

Besucherzahlen/ Adsense -Klicks und -Einnahmen:
Ich bin schon immer der Meinung, dass die Adsense-Einnahmen bzw. Adsense-Klicks sehr stark mit den Besucherzahlen einer Webseite zusammenhängen. Diese Meinung kann ich mehr oder weniger mit dem folgenden (auf dem ersten Blick sehr komplizierten) Diagramm darstellen. ROT stellt die Besucher, BLAU die Adsense-Klicks und GRÜN die Adsense-Einnahmen pro Woche auf all meinen Blogs dar. Die für mich wichtigste Aussage ist wohl, das die Tendenz eindeutig ansteigend ist, womit ich mich auch schon auf das Jahr 2010 freue.

Jahresrückblick fh-forum.orgBei genauem Betrachten des Diagramms können auch noch die Besucherzahlen der einzelnen Blogs herausgelesen werden. Für mich sehr erfreulich ist, dass geldverdienen.fh-forum.org bereits über 500 Besuchern/ Woche (laut Google-Analystics) hat, obwohl ich diesen erst am 27. Februar 2009 gestartet habe. Handlungsbedarf besteht hingegen eindeutig bei meiner Foto-Homepage leetsil.fh-forum.org mit der ich leider die Besucherzahlen/ Woche im letzten Jahr nicht steigern konnte.

Gesamteinnahmen durch das Internet:
Leider habe ich im Jahr 2009 die bezahlten Marktumfragen etwas vernachlässigt bzw. gab es vermutlich auch etwas weniger davon, wodurch ich noch keine Auszahlung erhalten habe. Das wird sich aber definitiv im Jahr 2010 wieder etwas ändern, da ich mittlerweile bei fast jedem Umfrage-Panel eine Auszahlung offen habe. Somit habe ich dieses Jahr neben Google-Adsense ab Oktober 2009 auch noch Einnahmen durch folgende Werbemöglichkeiten erzielen können:und linklift.de
[table id=2 /]

Steuerausgleich und Finanzamt (nur für Österreich gültig):
Wer in Österreich neben einem lohnsteuerpflichtigen Einkommen zusätzliche Einkünfte von mehr als 730 Euro bezogen hat (z.B.: Vermietung oder eben durch Werbeeinnahmen, etc… ) muss bis 30. April eine Einkommensteuererklärung (Pflichtveranlagung!) machen. Bei elektronischer Übermittlung (Finanzamt onlinehttps://finanzonline.bmf.gv.at) verlängert sich die Frist bis 30. Juni. [Quelle: arbeiterkammer.com]
Da meine Einnahmen von 315,39 € im Letzten Kalenderjahr noch deutlich unter den 730 Euro liegen, muss ich diesen Betrag auch noch nicht versteuern. Wie es bzgl. dem Versteuern von solch “kleinen” Beträgen in Deutschland aussieht, weiß ich leider nicht.

Fazit und Ausblick
Also ich bin im großen und ganzen mit den Entwicklungen meiner Blogs und den dazugehörigen Werbeeinnahmen sehr zufrieden und hoffe das die Trends anhalten werden. Da ich erst in diesem Jahr richtig damit angefangen habe, entsprechende Einnahmequellen einzubinden, kann ich leider auch keinen Vergleich mit dem Vorjahr ziehen. Ich erwarte mir jedoch für das Jahr 2010 eine Verdoppelung der Einkünfte und hoffe noch (wenn auch knapp) unter 730 Euro zu bleiben. Meine Ausgaben für Webspace und Domains habe ich Dank eines sehr günstigen und mittlerweile sehr stabilen Anbieters leicht hereingebracht: ALL-INKLUSIVE-WEBSPACE: Web-Hosting mit 12GB Webspace, unlimitiertem Traffic inkl .DE /.AT/ .CH / .COM / .ORG/ … Domain für nur 22,95 €/Jahr –> (~1,9 €/Monat)


Webspace inclusive Domain zum Knallerpreis!

Zusätzlich zu meinen drei bestehenden Blogs bin ich gerade dabei einen weiteren zu erstellen: blogger.fh-forum.org. Auf diesen Blog möchte ich einfach über sämtliche “News” berichten, welche sich in Text und Bildform im Internet veröffentlichen lassen. Ich hoffe ich finde in Summe noch genug Zeit, um all meine Unterschiedlichen Blogs ausreichend zu betreuen.

Hauptsache Nackt: Big Brothers “Cora” oder Simone Thomalla

Wie schon in meinem Beitrag: Bilder, Fotos und (Sex-) Videos von nackten Stars und Prominenten! geschrieben, interessieren sich die Leute im Internet immer mehr für Themen über Nacktheit und Pornografie. Top Aufsteiger in den Suchanfragen für “nacktheit” diese Woche ist wohl die schöne Tatort-Kommissarin “Simone Thomalla” welche nackt im Playboy zu sehen ist und so manche Gemüter erregt.

Dank der Porno Queen Cora” welche in das Big Brother Haus 2010 eingezogen ist, warten scheinbar alle nur noch auf den “Skandal” und die entsprechenden Bilder, Fotos und Videos im Internet. Alleine der Suchbegriff “Big Brother” gehört zu den klaren Aufsteigern aus den Google Trends der letzten Tage.

Ich von meiner Seite aus hoffe, dass dieser Trend zumindest in den nächsten Wochen etwas gebremst wird, da es doch hoffentlich deutlich “wichtigere” Ereignisse gibt, für die hoffentlich mehr Interesse gezeigt wird, wie z.B.: für das sehr tragische Jahrhundert-Erdbeben auf Haiti!

Spendenwillig? Vorsicht vor Betrügern!

Wenn es um das Geld verdienen im Internet geht, schrecken leider immer weniger Leute davor zurück, Geld , das für die ärmsten der Armen bestimmt ist, ihnen einfach weg zu nehmen. Ideal für ihre betrügerischen Vorhaben sind Katastrophen, wie das derzeitige Jahrhundert-Erdbeben in Haiti mit bereits über 100.000 Todesopfern. Angesichts dieser traurigen Tatsachen sind auch viele Menschen bereit, Geld zu spenden. Diese Spendenwilligkeit vieler deutscher und österreichischer Staatsbürger (und natürlich auch anderer Länder) nutzen leider einige Leute aus, geben sich als vermeintliche Hilfsorganisation aus und stecken das gespendete Geld dann in ihre eigenen Taschen.

Ich will spenden, wie schütze ich mich vor Betrügern?
Gewarnt wird vor allem von betrügerischen E-Mails und das Spendenwillige vor allem bei Hilfeaufrufe per E-Mail skeptisch sein sollten. Nach Beobachtung des Software-Hersteller Symantec sind bereits erste betrügerische E-Mails, in denen zu Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti aufgerufen wird, im umlauf. Aber auch “seriös” wirkende Spendenwebseiten können nur aus betrügerischen Absichten entstanden sein, wodurch ich jedem Rate, sich nur an “bekannte” und zumeist bereits entsprechend große Hilfsorganistaionen zu wenden. In  Österreich schlage ich hier vorallem das ORF-Spendenkonto “Nachbar in Not vor. In Deutschland rät Ulrich Pohl vom Deutschen Spendenrat in Bielefeld dazu, für große Hilfsbündnisse wie “Aktion Deutschland hilft” oder “Bündnis Entwicklung hilft” zu spenden.

Ein zusätzlicher Schutz vor Betrügern im Internet könnte zum Beispiel ein Browser-Addon für den Internet Explorer order Firefox sein, dass den Internetuser sofort warnt, sobald er eine mögliche “Abzockseite” betritt. Mehr dazu findet ihr hier:  Abzockschutz: Schutz vor Abzocke im Internet »

Google Trends der letzten 7 Tage

Die Top-5 Suchanfragen der letzten 7 Tage  sind in Deutschland und Österreich gleich. Am meisten wurde nach “Youtube“, “Facebook“, “Wetter” und “google” gesucht. Wobei ich jetzt einfach mal behaupte, dass diese Top-Suchbegriffe bis auf “Wetter” einfach aus Faulheit der Internetuser resultieren, und viele statt der vollständigen URL wie facebook.com nur schnell facebook in das Suchfeld ihres Browsers eingeben.

Viel interessanter finde ich die Tabelle mit den zunehmenden Suchanfragen, denn da gehören wohl Suchbegriffe wie das neu erschienene Google Handy Nexus One oder die angekündigte “Kältewelle” mit der Suche nach “Wetter“, “Wetter Österreich” und “Wettervorhersage” zu den klaren Aufsteigern der Woche.
Speziell in Deutschland ist leider auch der Trend nach gehäuften Suchbegriffen wie “Arbeitsamt“, “Arbeitsagentur” oder “Agentur für Arbeit” nicht zu übersehen. In Österreich scheint mit dem neuen Jahr der alljährlichen Steuerausgleich an zustehen, wodurch unter den Aufsteiger auch Suchbegriffe wie “Finanzonline” und “Finanzamt” sind.

Schaut man sich die aufsteigenden Suchanfragen im Bereich der Nachrichten an, dann sind die am häufigsten gesuchten Begriffe in Österreich wohl “Natascha Kampusch” (Keine Mittäter bei Kampusch-Entführung), “Dubai” (höchster Wolkenkratzer der Welt wurde eröffnet), “Wetter“, “Nexus” bzw. “Nexus One” und “Alpen Adria” (Bankenpleite in Österreich). Die deutschen Aufsteiger im Bereich der Nachrichten scheinen eindeutig die “Onkelz” bzw. “Böhse Onkelz” (Fahrerflucht von Kevin Russell) zu sein. Danach kommt “Kevin Russel“, Dieter Bohlen, “daisy“, der “Schnee” und das “Wetter“.

Hier weiterlesen: Google Trends der letzten 7 Tage

Bilder, Fotos und (Sex-) Videos von nackten Stars und Prominenten!

Du wolltest schon immer deine ganzen Stars und Promis nackt sehen? Egal ob es um die Nacktbilder von Lady Gaga zu Silvester auf dem Balkon, oder um Ashley Risdale, Rihanna, Heidi Klum, Annemarie Eilfeld oder Vanessa Hudgens geht, auf dieser Seite bist du genau richtig. Sollten noch einige Stars die du gerne hüllenlos  sehen möchtest in dieser Auflistung fehlen, dann schreib doch einfach kurz einen Kommentar mit dem Namen des sehenswerten Promis unter diesen Beitrag, denn ich bin sicher die Liste der Personen, von denen schon einmal no-xxx-pics-but-better: Photography as Art | Fotos als KunstwerkNacktfotos im Internet gesucht wurden, ist endlos lange. Auch wenn vielleicht nur nach der hübschen Nachbarstochter im Internet gesucht wurde, da man bestimmten Gerüchten nachgehen wollte.

Wieso bist du auf dieser Seite genau richtig?
Ganz einfach, weil ich scharf auf Traffic und neue Besucher bin. Wenn du jetzt neben der Nacktfotos von deinen Stars noch etwas Interesse am “Geldverdienen im Internet” hast, dann schau dich doch einfach weiter auf diesem Blog um und ich habe mein Ziel mit diesem Beitrag auch schon fast erreicht: neue Besucher!

Statistiken über Sex – Warum interessieren sich die Leute nur für Pornos?
Diese Überschrift horcht sich in erster Linie etwas hart an, ist aber leider eine durchaus berechtigte Frage. Sobald man auf einem Blog wie diesem, über einen “Promi-Skandal” schreibt oder Themen bzw. Artikel über Sex, Nacktheit oder Pornos verfasst, steigen die Besucherzahlen enorm. Meinungs-blog.de kann wohl am besten ein Lied davon singen und beweist diese Aussage anhand der Anzahl an gelesenen Beiträgen eindrucksvoll in diesem Artikel: Statistiken über Sex – Warum interessieren sich die Leute nur für Pornos?
Ein weiterer Beitrag der sich mit dieser Thematik beschäftigt, kann noch auf news.meetinx.de gefunden werden: Nacktbilder: Promis deiner Wahl nackt

Wo sind jetzt die versprochenen Nacktbilder, nach denen ich gesucht habe?
Die gibt es in diesem Beitrag wohl nicht, wenn ihr immer noch scharf auf kostenlose Fotos und Bilder seid kann ich aber folgenden Links anbieten: http://phoTo-eXhibiT.com

Google Wave limited preview: Need invitation?

Vor einigen Monaten habe ich bereits über die neue Art der Kommunikation mittel Google Wave geschrieben, die in ferner Zukunft Emails ablösen soll. Seit einigen Wochen gibt es nun eine “limited preview” von Google Wave. Leider kann diese Preview nur per Einladung geteste werden. Wenn jemand von euch Interesse hat, eine erste Version von Google Wave zu testen, dem kann noch die ein oder andere Einladung zusenden. Ich bitte euch, einfach ein kurzes Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse zu hinterlasse und werde dann entsprechend die Google-Wave-Einladungen versenden.

Google Wave limited preview

Here a short english version of this article: For some weeks there is now a “limited preview” of Google wave. Unfortunately, these preview is invitation only. If any of you are interested in testing an initial version of Google Wave, I can still send some invitations to you. I beg you, just to leave a short comment with a valid e-mail address and would then send the corresponding Google-Wave invitations.

First come, first serve!

Update: Es kann ein wenig dauern, bis die Einladungen dann endgültig beim Eingeladenen ankommen. Google wave begründet es folgendermaßen: “Invitations will not be sent immediately. We have a lot of stamps to lick. ” Na hoffentlich platzieren sie dann die Briefmarke an der richtigen Stelle auf der Mail!